BaumscheibeDarunter versteht man eine scheibenförmige Fläche um den Baumstamm. Sie sollte im Durchmesser wenigstens so groß sein wie die Krone. Buschbäume brauchen diese Baumscheibe immer. Größere Baumformen wie Halb- und Hochstamm brauchen sie etwa 10 Jahre, danach kann man die intensive Pflege der Baumscheibe einstellen. Die Baumscheibe sollte frei von Gras und anderen Pflanzen gehalten werden. Diese würden dem Baum wertvolle Nährstoffe entziehen. Sie darf nicht umgegraben werden, da man sonst die feinen Wurzeln unterhalb der Oberfläche verletzen würde. Einmal Hacken ist so viel wert wie dreimal Gießen! Daher ist es ratsam, die Erde immer locker zu halten. Ideal ist eine Mulchschicht (Vorsicht: Wühlmäuse, besonders im Spätherbst!) aus einem Holz- und Grasgemisch. Sie hält das Erdreich feucht und gleichmäßig temperiert. Für dauerhafte Nährstoffversorgung ist damit auch gesorgt.

Ein Baum integriert sich perfekt in eine Rasenfläche, wenn man die Baumscheibe einfasst. Man kann auch ein paar Blümchen (z.B. Primeln) an den Rand der Baumscheibe pflanzen, muss aber dafür sorgen, dass sie nicht zu Nahrungskonkurrenten werden. Wenn die monotone Rasenfläche von einer blühenden Einfassung und einem weißen Baumstamm unterbrochen wird, so entsteht ein sehr schöner Anblick. Stellen Sie sich das mit dem Obstbaum in voller Blüte vor!

Veranstaltungsübersicht

2019

Heringsessen

6. Mrz.

18 Uhr

Frühjahrs-
schnittkurs Theorie

4. April
 19 Uhr

Frühjahrs-
schnittkurs Praxis

6. April. 10 Uhr
Mitgliederver-
sammlung
7. Apr. 15 Uhr

Biergarten-
eröffnung

3. Mai

17 Uhr

Quetschebudche-
fest

16. Juni

10 Uhr

Kräuterwanderung 3. Juli 17 Uhr
Sommerschnittkurs
Praxis (Kurt Kuhn)
5. Juli 17 Uhr

Kerwe

5. Aug.

10 Uhr

Beginn
Apfelsaftsaison

7. Sep.

9 Uhr

Besuche deinen Saftladen
(Tag der offenen Tür)

15. Sep.

11 bis 18 Uhr

Bockbierfest

16. Nov.

18 Uhr

Erbacher
Weihnachtsmarkt

7./8.12.

14 Uhr

Übersicht herunterladen